Herzlich Willkommen

Projekte

EU-Schulprogramm

Die Grundschule Pinzberg nimmt am „EU-Schulprogramm - Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukte für Bayerns Kinder“ teil.

Schon seit ein paar Jahren beteiligten wir uns am „Schulfruchtprogramm“, welches mit Ablauf des letzten Schuljahres endete.

Nachfolger ist das oben erwähnte „EU-Schulprogramm“. Dieses soll bei den Kindern die Wertschätzung von Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukten steigern und die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens unterstützen.

Konkret bedeutet dies, dass unsere Schulkinder jeden Montag kostenlos regionales und saisonales Obst und Gemüse erhalten. Seit Anfang Februar 2018 bekommen sie zusätzlich kostenlos Milch (Trinkmilch) und Milchprodukte (Naturjoghurt).

Die bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft ist für die Zulassung der Lieferanten und die verwaltungstechnische Abwicklung des Programms zuständig. Partner der Grundschule Pinzberg sind der „Obstbau Fahner“ aus Igensdorf und der „Milchhof Stähr“ aus Eggolsheim.

Das „EU-Schulprogramm“ wird aus Landes- und EU-Mitteln finanziert und kommt bei den Kindern sehr gut an!

JeKi - Jedem Kind ein Instrument

Die Grundschule Pinzberg nimmt schon seit einigen Jahren am Musikprojekt „JeKi - Jedem Kind ein Instrument“ teil, das durch den Verein FOrsprung e.V. landkreisweit initiiert wurde.

Ziel des Projekts ist es, möglichst jedem Kind im Landkreis Forchheim die Chance zu eröffnen, während der Grundschulzeit ein Musikinstrument zu erlernen - unabhängig von seiner sozialen Herkunft.

Hierzu werden den Kindern am Ende der 2. Jahrgangsstufe im Rahmen eines Projekttages durch Lehrkräfte der Musikschulen die verschiedenen Instrumente vorgestellt. Anschließend können sie sich für ein Musikinstrument ihrer Wahl entscheiden.

In der 3. und 4. Jahrgangsstufe findet dann in einer der beiden laut Lehrplan vorgeschriebenen Musikstunden der Instrumentalunterricht in Kleingruppen statt. Dieser Unterricht wird von den Lehrkräften der Musikschulen erteilt. Am Ende der Grundschulzeit sollen möglichst viele Schüler im Instrumentalspiel so weit gefördert worden sein, dass dieser Unterricht in den weiterführenden Schulen, den gemeindlichen Musikschulen oder -vereinen fortgeführt werden kann.

Die Anschaffungskosten für die Musikinstrumente werden größtenteils von der Sparkasse Forchheim und der Oberfrankenstiftung übernommen. Auf die Eltern kommt hierbei nur eine geringe Eigenbeteiligung beim Kauf des Instruments zu, welches nach den beiden „JeKi“-Jahren behalten werden darf.

Die Kosten für die Musikschullehrkräfte werden anteilig von der Gemeinde, dem Förderverein und den Eltern getragen.

Das Musikprojekt wird von unseren Schülerinnen und Schülern sehr gut angenommen und erfreut sich großer Beliebtheit. Bei zahlreichen Veranstaltungen (u.a. Seniorennachmittagen, Adventsfeiern in der Schule, Adventskonzerte der Gemeinde, …) konnten unsere jungen Musiker ihr Können schon mehrfach unter Beweis stellen.

Kinder, die kein Musikinstrument erlernen möchten, nehmen am Orff-Unterricht teil. 

Englisch von Anfang an

Seit dem Jahr 2006 findet mittlerweile das Projekt „Englisch von Anfang an“ an der Grundschule Pinzberg statt.

In einer zusätzlichen Unterrichtsstunde erhalten schon unsere Kinder der 2. Jahrgangsstufe Englischunterricht, also noch vor dem laut Lehrplan eigentlich vorgeschriebenen Fremdsprachenunterricht in der 3. und 4. Jahrgangsstufe.

Geleitet wird der Unterricht von Beginn des Projekts an durch Ute Liedtke aus Schlaifhausen, die den Kindern altersgemäß, spielerisch und abwechslungsreich Sprachgefühl und Vertrautheit zur weltweit wichtigsten Fremdsprache vermittelt.

Das Projekt ist eine außerhalb des Schulrahmens vom Förderverein der Grundschule Pinzberg initiierte und finanzierte Maßnahme, die sich hoher Akzeptanz erfreut.

Im Schuljahr 2017/18 findet der Englischunterricht der 2. Jahrgangsstufe immer donnerstags in der letzten Schulstunde statt.  

Zur Festigung des spielerisch Gelernten greift Frau Liedtke auf das Lehrwerk „Sally“ vom Oldenbourg-Verlag zurück.